Home  /  Projekte  /  Capricorn Two
Capricorn_Two_0180704
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015
Capricorn_Two_0180654
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015
Capricorn_Two_0180683
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015
Capricorn_Two_DSC2098
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015 – Aufbau
Capricorn_Two_DSC2057
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015 – Aufbau
Capricorn_Two_0180479
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015 – Aufbau
Capricorn_Two_0180546
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015 – Aufbau
Capricorn_Two_0180580
Capricorn Two, Bismarckdenkmal Hamburg, 2015
76_DSC1302_klein
Capricorn Two, Tischbüste Bismarck, 2015

CAPRICORN TWO

Bismarckdenkmal, Hamburg 2015

Die Montage eines Steinbocks auf dem Kopf des Bismarck-Denkmals funktioniert die ursprüngliche Skulptur – ein bekanntes Hamburger Stadtzeichen – in einen Sockel um.

Die Hansestadt wird hier gleichzeitig zur Gebirgslandschaft transformiert, gleich einer symbolischen Re-Naturalisierung zivilisierter Lebensräume, oder einer „Verwilderung“ urbaner Architekturen.

Das Platzieren des leicht vergrößerten Steinbocks auf dem Kopf der 47 Meter hohen Hamburger Bismarckstatue (die größte ihrer Art) thematisiert zudem die Gigantomanie des Bismarck-Kultes und wird durch das Wiedererstarken deutsch-nationaler Ideen ein Kommentar zum aktuellen Geschehen.

Ausführende Firmen SEHW-Architekten • HG-Technik
Statik Reinhard Schneider
Gefördert von SEHW-Architekten • Rudolf Augstein-Stiftung • Cafe-Royal-Stiftung • O.Ö.-Direktion Kultur • Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung